19.10.2019 - Theaterabo: Andorra

Schauspiel nach Max Frisch
„In Andorra lebte ein junger Mann, den man fr einen Juden hielt“, so beginnt Max Frisch seine berhmte Parabel ber Vorurteile. Ein andorranischer Lehrer gibt seinen unehelichen Sohn, den Tischlehrling Andri, als „gerettetes Judenkind“ aus und eine ganze Stadt erkennt in ihm „Jdisches“, wie die „jdische Intelligenz“ und die „Heimatlosigkeit“ — bis auf Barblin, die ihn liebt. Die Macht der Vorurteile zwingt Andri, die „jdischen Verhaltensweisen“ anzunehmen. Sein angebliches Jude-Sein sieht er besttigt, als ihm die Heirat mit Barblin verwehrt wird. Schlielich geschieht ein Mord und Schuld hat …

  • Einlass: 19:00 Uhr
  • Beginn: 20:00 Uhr


Veranstalter:
Stadt Verden
Weitere Infos: https://www.landestheater-detmold.de

Preise: Je nach Kategorie von 12,00 - 22,00

NEU: Teen Ticket - Sonderpreis 5,00 fr Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr fr Gste zwischen 16 und 25 Jahren - siehe Hinweis unten
Ticketverkaufsstellen

  • Verdener Tourist-Information
    Groe Strae 40, 27283 Verden
    Tel.: 04231-12345

Tickets sind auch ber alle Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket /Ticketmaster erhltlich.

Hinweis: Die Stadt Verden hat fr ihre Theaterabo-Reihe ein "Spontanes Teen-Ticket" eingefhrt. Restkarten werden an der Abendkasse am Auffhrungstag ab 19:30 Uhr fr Gste zwischen 16 und 25 Jahren zum Sonderpreis von 5,00 Euro abgegeben. Es gibt keinen Anspruch auf Verfgbarkeit, Reservierungen sind nicht mglich. Diese Aktion gilt nur fr die Veranstaltungen der Stadt Verden im Rahmen des Theaterabos. Es ist kein Angebot der Stadthalle Verden GmbH.

 

Andorra ist der Name fr ein Modell. Das Schauspiel zeigt den Mechanismus des Vorurteils. Es schafft die Wirklichkeit erst, die es angeblich beschreibt. Die kollektive Meinungsmache gegen das Anders-Sein entsteht aus vollstndiger Unwissenheit. Klischees haben eine unheimliche Macht. Das Anders-Sein ist tdlich. Der Antisemitismus hat eine lange Geschichte – und ist zugleich brandneu.